Digitale Bohrlochmessapparaturen

Einsetzbare Messtechnik:

Zum Einsatz kommen digitale Bohrlochmessapparaturen auf geländegängigen Fahrzeugen vom Typ VW-LT 45.

Ausbaukontrollmessung
Feldarbeiten zur Ausbaukontrollmessung einer Grundwassermessstelle

Die Bohrlochmessapparatur ist eine Standardanlage der digitalen Baureihe der Firma GEOCOM-Celle. Sie gliedert sich in folgende Bestandteile:

  • Übertageeinheit DS-12
  • Kabelwinde Typ 06/84 S
  • 220 V / 50 Hz Stromerzeuger.

Übertageeinheit DS-12:

�bertageeinheit DS-12 Die Übertageeinheit beeinhaltet einen Zentralcomputer zur Steuerung der Messsysteme sowie einen Industriecomputer zur Weiterverarbeitung, Speicherung und Wiedergabe der aufgenommenen Messwerte.
Die laufende Messung kann in Echtzeit auf dem Bildschirm beobachtet werden. Weiterhin können die aufgenommenen Logs grafisch über einen Plotter im Anschluss an die Messung in beliebigen Maßstäben dargestellt werden. Die Messkurven werden im API-Standardformat dargestellt. Die Speicherung der Messwerte erfolgt im ASCII-Format auf Diskette.

Kabelwinde:

Die Kabelwinde ist mit 1000 m stahlarmierten vieradrigem Bohrlochmesskabel ausgestattet. Die Versorgungsspannung der Winde beträgt 220 V / 50 Hz. Die Fahrgeschwindigkeit ist über Handsteuerung von der Messkabine aus stufenlos regelbar.

Stromerzeuger:

Der Stromerzeuger ist ein fest im Fahrzeug eingebautes und schallisoliertes PANDA 6 Aggregat mit einer Leistung von 4,5 kVA.


zurück »